Neuling mit vielen Fragen

Alles was noch mit der G650X - Serie zu tun hat.
Antworten
alexhalex
Beiträge: 3
Registriert: 22.04.2019, 17:52
Motorrad: 2005

Neuling mit vielen Fragen

Beitrag von alexhalex » 22.04.2019, 18:36

Hallo liebe G650 Gemeinde.
Vielen Dank für die Aufnahme in eurem Forum.

Ich starte gleich mal ganz direkt.
Ich habe mich in die G650 x-challenge mit touratech Windschild und Tank verleibt.
Die Leistungsdaten, das Aussehen, da passt einfach wirklich alles. Durchs stöbern im Forum bin ich jedoch auf die Problematische Ersatzteilversorgung gestoßen. Ist das tatsächlich so ein Problem ?
Außerdem wie zufrieden seid ihr mit der Zuverlässigkeit und den sonstigen Kosten bei zb Reperaturen ?da würde ich mich über ein paar Erfahrungen freuen.

Ich muss nur leider feststellen dass gerade die g650 mit dem Touratech zubehör in Österreich und aber in Deutschland eher nur selten angeboten wird.... da heisst es also suchen.
Was währe denn so daumen mal pi ein Preis für solch ein Modell ? Ichhabe letztens eine mit knappen 30tausend km für 6900 gesehen...

Alternativ mach ich mir Gedanken über die xt660z aber ihr wisst es eh.... wenn man sich einmalin ein Motorrad verschaut hat ist das nicht so leicht dieses zu vergessen.

Danke für eure Hilfe und immer schöne touren!!
lg :D

Benutzeravatar
HenryBaker
Beiträge: 66
Registriert: 11.12.2017, 09:04
Motorrad: Xchallenge, R1200GS
Wohnort: FS / S

Re: Neuling mit vielen Fragen

Beitrag von HenryBaker » 22.04.2019, 19:29

Hallo Alex und willkommen im Forum!

ich versuch mal deine Fragen zu beantworten.

Bei den Ersatzteilen kommt es immer ganz darauf an. Verschleißteile sind meiner Erfahrung nach kein Problem, eine Ausnahme sind vielleicht die Ruckdämpfer in der Hinterradnabe, dafür gibt es aber auch nachproduzierte Abhilfe.
Rund um den Motor gibt es durch den sehr ähnlichen / teils baugleichen Motor der (wesentlich häufiger verkauften) F und G 650 GS m.E. nach auch keine Probleme. Schwierig werden kann es bei Zubehör und "größeren" Ersatzteilen wie Räder, Schwinge, Heckrahmen... da gibt es vieles, das bei BMW nicht mehr lieferbar ist und über dieses Forum und / oder ebay organisiert werden muss.

Meiner XChallenge kann ich auf nun rund 10000 km eine hohe Zuverlässigkeit bescheinigen. Die einzigen Probleme lagen bisher am Fahrer. :roll: Zu Reparaturkosten kann ich nichts sagen, bei der Wartung lässt sich aber viel Geld sparen, wenn man Flüssigkeiten, Bremsbeläge, Kettensatz usw. selbst wechselt. Mit Geduld, Werkzeug und etwas Übung ist eigentlich alles machbar.

Zu den Preisen lässt sich immer schwer was sagen, kommt halt auch auf Pflegezustand und Zubehör an. Ich habe 2017 für meine 6200 € gezahlt, mit 12 000 km, ABS und Soziusrasten, sonst alles unverändert. Die günstigsten Angebote (ohne ABS) lagen damals bei 3700 €. Modelle für 8000 € hab ich bisher nur als quasi neues Vorführmodell beim Händler gesehen oder als Rally-Umbau mit angesprochenem Tank und Verkleidung. Eine kurze Suche bei mobile.de zeigt, dass Preise zwischen 5000 und 7000 nach wie vor realistisch sind.

Ich hoffe dir bisschen weitergeholfen zu haben und wünsche viel Erfolg bei deiner Suche. ;-)
Gruß,
Ferdinand

P.S. ich bin die XT660 noch nicht gefahren, aber hatte vorher eine G 650 GS Sertao, die in etwa vergleichbar schwer ist. Die Xchallenge ist vielleicht etwas unkomfortabler aber macht um einiges mehr Spaß...

alexhalex
Beiträge: 3
Registriert: 22.04.2019, 17:52
Motorrad: 2005

Re: Neuling mit vielen Fragen

Beitrag von alexhalex » 22.04.2019, 20:13

Vielen Dank für die schnelle antwort und das beantworten meiner vielen Fragen.
Das mit den Ersatzteilen hört sich doch schon mal gut an, da bin ich direkt erleichtert.
Die xt660 ist mir nur in den Kopf gekommen da ich sie als 1 zylinder mit großen Tank echt super finde.... aber ich denke du hast da was den Spaß betrifft aufjedenfall recht. Sie wiegt ja doch deutlich mehr!
Vielen Dank und noch einen schönen Abend

Benutzeravatar
Doppio
Beiträge: 4084
Registriert: 29.01.2011, 20:34
Motorrad: Xco'07
Wohnort: ffm-xcountry.de

Re: Neuling mit vielen Fragen

Beitrag von Doppio » 22.04.2019, 20:28

Hallo AlexHalex,

nach dem obligatorischen "herzlich willkommen!" hier der fast ebenso obligatorische (wenn auch ungern gesehene (warum eigentlich?)) Hinweis auf unsere G650X-FAQ, in der die wichtigsten Punkte zu unseren Xen angesprochen werden. Schön alphabetisch sortiert, mit vielen Einstiegspunkten zum Querlesen des Forums.

Letztendlich sollten Testfahrten Dir den Weg zum passenderen Motorrad aufzeigen. Und das, nachdem Du den Einsatzzweck für Dich definiert hast. Das Mopped nimmt Dir dann eigentlich schon die Entscheidung ab.

Meine Xco mag ich nicht mehr hergeben!

Schöne Grüße,
Doppio

Edith meinte, ich solle noch den Typo entfernen... ;-)
Zuletzt geändert von Doppio am 23.04.2019, 09:01, insgesamt 1-mal geändert.
Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion

Benutzeravatar
Red
Beiträge: 167
Registriert: 11.09.2015, 23:16
Motorrad: Xchallenge

Re: Neuling mit vielen Fragen

Beitrag von Red » 23.04.2019, 08:47

alexhalex hat geschrieben:Hallo liebe G650 Gemeinde.
Vielen Dank für die Aufnahme in eurem Forum.
Hier gibt es eine Aufnahme? Wo denn und warum? :P Na, Spaß bei Seite.
Ich würde die rosarote Brille absetzen und markenneutral umgucken. Die G-Modelle finde ichstellenweise (zu) teuer, auch wenn Zuverlässigkeit und Fahrzeugkonzept dafür sprechen mögen.

Ich fahr meine Xmoto seit über 40.000km nur auf der Straße und mehr als Ölwechsel mache ich nicht. Werkstatt gab es noch nicht, daher würde ich hier grünes Licht geben, auch wenn gewisse Faxen in Doppios FAQ gut dokumentiiert sind.

Ersatzteile sind so ein Ding. Wenn Du deine XCH im Gelände bewegen willst, würde ich mir was anderes suchen. Eine Suzuki DR, Yamaha XT(Z), alte Honda oder auch eine KTM LC4. Dafür gibts wesentlich häufiger und günstiger Verschleissteile wie Hebeleien, Felgen und Plastikverkleidungen.

Für lange Touren auf der Straße würde ich mittlerweile einen 2-Zylinder kaufen, die GXen sind schon teilweise arge Rüttelplatten. Ich baller auch an einem Sonntag 300 km mit einer LC4, doch das muss man schon wollen.

James
Beiträge: 424
Registriert: 04.07.2008, 12:32
Wohnort: 94315 Straubing Bayern X-Moto
Kontaktdaten:

Re: Neuling mit vielen Fragen

Beitrag von James » 23.04.2019, 11:28

Servus, Gruezi und Hallo,
ich hab im Moment auf meiner X-Moto 80 000 auf dem Tacho und freue mich schon auf die nächsten 80 000, auch wenn sie im Moment etwas Probleme macht, aber mit einem wieder funktionierenden Leerlaufsteller sollte das der Vergangenheit angehören!
Ich habe die X-Moto damals gekauft, weil sie Emotionen in mir weckte, als ich sie das erste mal sah und das es zusammen mit der Challenge und der Country kein Renner werden würde, wusste ich damals auch schon,
weil sie nicht in das BMW-Konzept passten und ich im Nachhinein auch damit richtig lag!
Ja, ich mag Motorräder, die nicht an jeder Ecke stehen, deshalb kam auch für mich nie eine andere BMW in Frage,
ok. meine Nuda ist ja auch fast eine BMW, aber auch fast soo selten, wie die X´en!
Wenn ich mir Gedanken wegen der Ersatzteilversorgung mache, dann frage ich mich, warum es eigentlich Oldtimersammler gibt, die mit ihren alten Schätzen auch noch fahren!
Auch wenn es für die über mir beschriebenen Kisten wesentlich häufiger und günstigere Verschleissteile wie Hebeleien, Felgen und Plastikverkleidungen gibt, es sind keine X´en und somit auch nix besonderes!! :mrgreen:
Die Kosten halten sich übrigens in Grenzen, wenn man nicht gerade zwei linke Hände hat und kein Linkshänder ist!
Meine X-Moto wird im Höchstfall vererbt, mein Sohn liebt sie nämlich auch, weil er schnell merkte, mit dem Ding kann man auch 200PS Freunde im Winkelwerk beeindrucken!
Und jetzt viel Spaß bei deiner Entscheidung! :mrgreen:
Bild
Wo ich bin ist vorn, bin ich hinten, ist hinten vorn!

"Was nutzen 180 PS unterm Arsch, wenn im Kopf die Kupplung schleift?"

alexhalex
Beiträge: 3
Registriert: 22.04.2019, 17:52
Motorrad: 2005

Re: Neuling mit vielen Fragen

Beitrag von alexhalex » 23.04.2019, 14:09

Vielen Dank für eure Antworten.
Da spricht ja echt vieles für das schöne Ding. Ich finde gerade den 1 Zylinder so extrem toll und bin ein fan davon wenn man das Motorrad ein bissi spürt und nicht emotionslos durch die Gegend fahrt. Ich kannt das von meiner alten xt660x und habe es geliebt
Ich denke ich werde mich wirklich mal konkret umscauen, aja, und falls wer jemanden kennt der jemanden kennt (usw :lol: ) der eine x mit touratech tank und front verkauft dann würde ich mich über eine Weiterleitung der Infos freuen.
Danke :)

Antworten