Frage: Hydraulische Federvorspannung JA oder NEIN

Alles rund und zur G650X - Moto - Country - Challenge.

Frage: Hydraulische Federvorspannung JA oder NEIN

Beitragvon Potty » 17.11.2017, 10:06

Ich wollte mir ein neues Wilbers 642 Federbein für meine Xchallenge leisten.

Rückfrage von Wilbers:
Handelt es sich hierbei wirklich um ausschließlich Geländefahrten mit Sprüngen etc.? In diesem Fall würden wir Ihnen nämlich die hydraulische Federvorspannung abraten.

Sollte es sich aber um Schotterwege, Straßenbetrieb und evtl. kleinere Sprünge handeln, wäre dies natürlich kein Problem.

Meine Antwort:
Ich bin viel im Gelände unterwegs und fahre auch gerne schnell über Feldwege bei denen man wegen Bodenwellen und Löchern ein wenig springt/abhebt.

Wilbers:
Also wir würden Ihnen ganz klar noch empfehlen, die hydraulische Federvorspannung wegzulassen. Da durch die Mehrbelastung im Gelände bzw. kleineren Sprüngen die Gefahr besteht, dass dieser undicht wird.


Meine Frage an euch:

Seht ihr das auch so?

Fahren wirklich nur die Reisemaschinen mit Hydraulischer Federvorspannung und alle anderen die wilde Drecksau spielen ohne?

Bin mir unsicher was ich jetzt machen soll, erbitte euren Rat, danke. :D

Mit Grüßen
Potty
Potty
 
Beiträge: 83
Registriert: 24.06.2016, 08:55
Postleitzahl: 49716
Motorrad: G650 Xchallenge 2006

Frage: Hydraulische Federvorspannung JA oder NEIN

Werbung

Werbung
 

Re: Frage: Hydraulische Federvorspannung JA oder NEIN

Beitragvon Doppio » 17.11.2017, 10:52

Hi Potty,

Rückfrage: wie oft verstellst Du das denn?
Meine Meinung: Wenn Du häufig den Betriebsmodus änderst, also mit/ohne Sozia zum Beispiel, macht die hydr. Federvorspannung Sinn. Bleibst Du aber beim Solobetrieb und mußt nichts an der einmal für Dich als optimal empfundenen Einstellung ändern, kann man diese auch einmalig manuell mit Hakenschlüsseln einstellen. Das ist zwar weniger komfortabel, dafür weniger störanfällig - und preiswerter.
Ich denke, daß Du nur selbst entscheiden kannst, was Du möchtest oder brauchst.

Schöne Grüße,
Doppio
Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion
Benutzeravatar
Doppio
 
Beiträge: 3483
Registriert: 29.01.2011, 20:34
Wohnort: ffm-xcountry.de
Postleitzahl: 60596
Motorrad: Xco'07

Re: Frage: Hydraulische Federvorspannung JA oder NEIN

Beitragvon Potty » 20.11.2017, 07:27

Danke Doppio,

das macht mir die Entscheidung einfacher. Werde die Vorspannung weck lassen.

MIt Grüßen
Potty
Potty
 
Beiträge: 83
Registriert: 24.06.2016, 08:55
Postleitzahl: 49716
Motorrad: G650 Xchallenge 2006

Re: Frage: Hydraulische Federvorspannung JA oder NEIN

Beitragvon Carlos » 23.11.2017, 18:08

Erwarte von dem Wilbers als Federbein fürs "Gelände" nicht so viel!
Carlos
 
Beiträge: 295
Registriert: 24.10.2011, 11:41
Postleitzahl: 65185
Motorrad: KTM690R

Re: Frage: Hydraulische Federvorspannung JA oder NEIN

Beitragvon moep » 23.11.2017, 20:06

ich habe noch ein quasi unbenutztes 642 zu verkaufen, dass dazugehörige motorrad wurde verkauft
moep
 
Beiträge: 49
Registriert: 12.10.2016, 21:19
Postleitzahl: 81547
Motorrad: XChallenge

Re: Frage: Hydraulische Federvorspannung JA oder NEIN

Beitragvon Potty » 24.11.2017, 07:46

Moin Moep,
danke für das Angebot, aber ich habe meins gestern abgeholt.
Mit Grüßen
Potty
Potty
 
Beiträge: 83
Registriert: 24.06.2016, 08:55
Postleitzahl: 49716
Motorrad: G650 Xchallenge 2006

Re: Frage: Hydraulische Federvorspannung JA oder NEIN

Werbung



Zurück zu G650X - Serie - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron