Kühlflüssigkeit auffüllen - keine Chance

Alles was die Technik der G650X - Moto - Country - Challenge betrifft.

Kühlflüssigkeit auffüllen - keine Chance

Beitragvon inti » 13.01.2018, 16:15

Hallo Gemeinde,

bin gerade dabei die Kühlflüssigkeit zu wechseln. Ablassen war dann ja auch ok. Jetzt bekomme ich aber keine rein. Ablassschraube wieder drin. Enlüftungsschraube raus. Geht nichts rein. Kühler läuft sofort über. Dann dicken Schlauch vom Thermostat am Kühler losgemacht, da ich davon ausgehe, dass der Thermostat dicht macht. Dort steht die Suppe aber auch bis Oberkante Schlauch. Es läuft einfach nichts rein.
Jemand einen tollen Tipp?

Danke
Benutzeravatar
inti
 
Beiträge: 162
Registriert: 09.05.2016, 12:22
Wohnort: Stuhr
Postleitzahl: 28816
Motorrad: X-Challenge

Kühlflüssigkeit auffüllen - keine Chance

Werbung

Werbung
 

Re: Kühlflüssigkeit auffüllen - keine Chance

Beitragvon noisytoys » 13.01.2018, 16:39

Laufen lassen und nachfüllen, zur rechten Seite kippen, das sind meine übliche tricks
Old `s cool!
noisytoys
 
Beiträge: 639
Registriert: 20.01.2011, 22:37
Wohnort: den Haag
Postleitzahl: 0
Motorrad: XXX!

Re: Kühlflüssigkeit auffüllen - keine Chance

Beitragvon inti » 13.01.2018, 16:53

Alles klar, man muss den Kühler wirklich bis zum absolut oberen Rand auffüllen, dann geht es durch.

Die von mir geöffnete Schelle unterhalb vom Thermostat bekomme ich auch nicht so recht wieder drauf. Sind diese Klemmschellen. Wenn jemand einen Trick kennt, wäre ich sehr dankbar, oder sollte ich die gleich gegen eine Schraubschelle austauschen?
Benutzeravatar
inti
 
Beiträge: 162
Registriert: 09.05.2016, 12:22
Wohnort: Stuhr
Postleitzahl: 28816
Motorrad: X-Challenge

Re: Kühlflüssigkeit auffüllen - keine Chance

Beitragvon inti » 13.01.2018, 16:56

By the way - der Kühlerdeckel ist ja wohl auch eine Krankheit. Was soll die Konstruktion denn? Man schraubt ihn auf, zum ganz öffnen muss mann jedoch noch einmal runterdrücken und weitere 90° drehen. Wo ist denn da der Sinn?
Benutzeravatar
inti
 
Beiträge: 162
Registriert: 09.05.2016, 12:22
Wohnort: Stuhr
Postleitzahl: 28816
Motorrad: X-Challenge

Re: Kühlflüssigkeit auffüllen - keine Chance

Beitragvon Matthi » 13.01.2018, 17:05

Beim auffüllen an den Schläuchen die Luft rausdrücken .
Für die Schellen gibt es eine Zange.
Matthi
 
Beiträge: 13
Registriert: 27.08.2016, 23:13
Postleitzahl: 8297
Motorrad: BMW g650x country

Re: Kühlflüssigkeit auffüllen - keine Chance

Beitragvon inti » 13.01.2018, 17:12

Alles klar, da ich eine solche Zange jedoch nicht habe, werde ich mir die ganzen Schellen gegen V2A Schraubschellen ersetzen. Denn auf der großen Tour werde ich eine solche Zange ganz sicher nicht mitnehmen.
Benutzeravatar
inti
 
Beiträge: 162
Registriert: 09.05.2016, 12:22
Wohnort: Stuhr
Postleitzahl: 28816
Motorrad: X-Challenge

Re: Kühlflüssigkeit auffüllen - keine Chance

Werbung


Re: Kühlflüssigkeit auffüllen - keine Chance

Beitragvon Doppio » 13.01.2018, 18:38

Das Übliche: G650X-FAQ/Kühlflüssigkeit-Wechseltipps...
Zusätzlich das hier (ich werde es auch in die FAQ einbinden):
viewtopic.php?f=5&t=4424

Schöne Grüße,
Doppio
Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion
Benutzeravatar
Doppio
 
Beiträge: 3483
Registriert: 29.01.2011, 20:34
Wohnort: ffm-xcountry.de
Postleitzahl: 60596
Motorrad: Xco'07

Re: Kühlflüssigkeit auffüllen - keine Chance

Beitragvon noisytoys » 13.01.2018, 19:39

Auf Holländisch, moniertang zum öffnen und verschliessen, google mal nach Abbildung
(Aber auf meine Xchallenge sind die auch getauscht gegen Qualitäts-Schraub Schellen (Boots- geschäft)
Old `s cool!
noisytoys
 
Beiträge: 639
Registriert: 20.01.2011, 22:37
Wohnort: den Haag
Postleitzahl: 0
Motorrad: XXX!

Re: Kühlflüssigkeit auffüllen - keine Chance

Beitragvon Doppio » 13.01.2018, 19:49

Kühlflüssigkeitswechsel :

Kühlmittel ablassen
- Motorrad auf Seitenstütze stellen.
- Ablassschraube (1) der Wasserpumpe ausbauen.
- Trichter unter Ablassöffnung halten, Kühlerverschluss öffnen.
- Kühlmittel vollständig ablaufen lassen.
- Verschlussdeckel (2) ausbauen.
- Schraube (3) ausbauen, Ausgleichsbehälter herausziehen und vollständig entleeren.
- Motorrad senkrecht stellen.
- Schlauchschelle (4) mit Zange (Nr. 17 5 500) öffnen.
- Kühlmittelschlauch (5) abziehen und vollständig entleeren.

KW-Wechsel_X_1.jpg

Kühlmittel einfüllen
- Kühlmittelschlauch (5) einbauen.
- Schlauchschelle (4) mit Zange (Nr. 17 5 500) schließen.
- Ausgleichsbehälter mit Halter (1) Kühlmittelschlauch ansetzen.
- Schraube (2) handfest einbauen.
- Ablassschraube (3) mit neuem Dichtring einbauen.
- Anziehdrehmomente: Ablassschraube der Wasserpumpe M6: 10 Nm
- Entlüfterschraube (4) am Zylinderkopf lockern.
- Kühler so weit befüllen bis an der Entlüfterschraube Kühlmittel austritt, dabei Kühlmittelschläuche kneten.
- Technische Daten: Kühlmittel Gesamtfüllmenge: 1,1 l
- Entlüfterschraube anziehen.
- Anziehdrehmoment: Entlüfterschraube Kühlmittel an Zylinderkopf M6 x 12: 10 Nm

KW-Wechsel_X_2.jpg

- Kühler bis Oberkante Einfüllstutzen (Pfeil) auffüllen.
- Ausgleichsbehälter bis Markierung (MAX) auffüllen.

KW-Wechsel_X_3.jpg

Vielleicht hilft es ja ein wenig...

Schöne Grüße,
Doppio
Zuletzt geändert von Doppio am 16.01.2018, 00:00, insgesamt 1-mal geändert.
Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion
Benutzeravatar
Doppio
 
Beiträge: 3483
Registriert: 29.01.2011, 20:34
Wohnort: ffm-xcountry.de
Postleitzahl: 60596
Motorrad: Xco'07

Re: Kühlflüssigkeit auffüllen - keine Chance

Beitragvon Andreasmc » 13.01.2018, 20:42

inti hat geschrieben:By the way - der Kühlerdeckel ist ja wohl auch eine Krankheit. Was soll die Konstruktion denn? Man schraubt ihn auf, zum ganz öffnen muss mann jedoch noch einmal runterdrücken und weitere 90° drehen. Wo ist denn da der Sinn?


Hey,
dass hat schon seinen Sinn....

Dabei wird Event. entstandener Überdruck abgebaut und dadurch die Gefahr gebannt.

Grüße Andreas
Wer mit Ungeheuern kämpft, muss zusehen, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.
Andreasmc
 
Beiträge: 995
Registriert: 12.09.2014, 22:57
Postleitzahl: 7
Motorrad: XCountry,XChallenge

Re: Kühlflüssigkeit auffüllen - keine Chance

Beitragvon drimcong » 14.01.2018, 12:21

Hi, ohne die Schläuche zu kneten geht eh gar nichts.
drimcong
 
Beiträge: 121
Registriert: 03.07.2009, 09:04
Wohnort: Wild Atlantic Way Galway
Postleitzahl: 0
Motorrad: G650X 07 Black

Re: Kühlflüssigkeit auffüllen - keine Chance

Beitragvon inti » 14.01.2018, 14:34

So, jetzt ist das Werk vollbracht. Ich hoffe, falls noch Luft im System ist, sie mit der Zeit rausdruckt. Wollte eigentlich eine Runde fahren, aber 0 Grad laden nicht gerade ein. Mal sehen wie es nach einer Probefahrt aussieht. Das alte Kühlmittel sah genauso aus wie das Neue. Waren 0 Ablagerungen zu erkennen. Zum Deckel nochmal, der lässt den Druck ja auch schon beim Öffnen ab, kann da jetzt nicht so ein Gefahrenpotenzial sehen. Aber gut, wenn man es weiß!

Gesendet von meinem PLK-L01 mit Tapatalk
Benutzeravatar
inti
 
Beiträge: 162
Registriert: 09.05.2016, 12:22
Wohnort: Stuhr
Postleitzahl: 28816
Motorrad: X-Challenge

Re: Kühlflüssigkeit auffüllen - keine Chance

Beitragvon AndreasC » 15.01.2018, 12:29

Wollte mir so eine Zange ausleihen. Mein Schrauber meines Vertrauens meinte, dass das Quatsch wäre und hat mir seine Kneifzange gegeben. Geht damit auch wunderbar um die Schellen zu schließen.
Zum öffnen einfach mit einem Schlitz aufhebeln. Einziger Nachteil ist, dass der Verschluss gut zugänglich sein muss damit man mit der Kneifzange dran kommt.

Hab mir dann aber doch eine von Knipex gegönnt [emoji41]

Gesendet von meinem Pixel mit Tapatalk
AndreasC
 
Beiträge: 73
Registriert: 25.11.2016, 11:19
Wohnort: Dortmund
Postleitzahl: 44139
Motorrad: xCountry, Ural

Re: Kühlflüssigkeit auffüllen - keine Chance

Beitragvon Doppio » 15.01.2018, 13:27

Eine Schlauchschelle wäre günstiger gewesen, und wartungsfreundlicher...

Schöne Grüße,
Doppio
Kreiselkräfte! Ich sehe Kreiselkräfte!...
G650X-FAQ - Suchfunktion
Benutzeravatar
Doppio
 
Beiträge: 3483
Registriert: 29.01.2011, 20:34
Wohnort: ffm-xcountry.de
Postleitzahl: 60596
Motorrad: Xco'07

Re: Kühlflüssigkeit auffüllen - keine Chance

Beitragvon inti » 15.01.2018, 15:19

Ich hätte bei den Klemmschellen jetzt auch Bedenken, dass wenn ich die mit dem Schraubendreher und dem Seitenschneider auf und zu gemacht habe, sie eventuell dann aufspringen und der Schlauch runterrutscht. Da sind mir die INOX Schraubschellen schon lieber.
Benutzeravatar
inti
 
Beiträge: 162
Registriert: 09.05.2016, 12:22
Wohnort: Stuhr
Postleitzahl: 28816
Motorrad: X-Challenge

Nächste

Zurück zu G650X - Serie - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast