Batterie LiFePo4

Alles was die Technik der G650X - Moto - Country - Challenge betrifft.

Re: Batterie LiFePo4

Beitragvon ryna » 31.12.2016, 18:36

Eine LiOn Batterie sollte nicht an einem Ladgerät mit automatischer Erhaltungs-/Entsulfatisierungsfunktion hängen. Es sein denn Batteriekauf macht dir Spaß.
Bild
Benutzeravatar
ryna
 
Beiträge: 207
Registriert: 15.09.2014, 22:54

Re: Batterie LiFePo4

Werbung

Werbung
 

Re: Batterie LiFePo4

Beitragvon Fuzzy » 31.12.2016, 21:08

ryna hat geschrieben:Eine LiOn Batterie sollte nicht an einem Ladgerät mit automatischer Erhaltungs-/Entsulfatisierungsfunktion hängen. Es sein denn Batteriekauf macht dir Spaß.

Das ist richtig. Aber sie muss halt auch nicht ran, weil sie sich (zumindest meine) so gut wie nicht entladet während der Ruhezeit. Und wenn ich sie - wie beim ersten Mal nachlade, hänge ich sie für 15 Min an ein normales Ladegerät (und bleibe dabei) dann ist sie voll.

Fuzzy
Benutzeravatar
Fuzzy
 
Beiträge: 430
Registriert: 02.12.2009, 17:26
Wohnort: Stuttgart

Re: Batterie LiFePo4

Beitragvon mab » 17.04.2017, 09:34

Hi,
hier gibt es neue Info´s zu LiFePo- Batterien.

http://www.motorradreisefuehrer.de/life ... erien.html

https://www.hein-gericke.de/media/pdfs/ ... CAT_DE.pdf

Gerade bei den LiFePo hat sich wohl einiges getan. Es gibt eine integrierte Lade-Elektronik (BMS), welche eine Unterspannung sowie eine Überspannung durch Laden (nicht nur durch externes Ladegerät, sondern auch bei bei einem defekten Laderegler) verhindern soll. Also höhere Sicherheit im Vergleich zu füher. Zudem wird ein Balancer verbaut, wodurch alle Zellen optimal geladen werden.
Auch bezüglich der Kälteproblematik soll das nun bis -5°C gehen.

Ob 4Ah auch für Heizgriffe, GPS-Laden etc. ausreichend ist, wird nur die Erfahrung zeigen?! Wie sind eure Erfahrungen?

BMW hat ja die Laderegelung/Batt.- Kapazität sehr knapp bemessen. Die leicht höhere Spannungslage (13,12V bei 50% Kap.) und höhere Startleistung (240A statt 160-190A bei Blei) könnte jedoch dem bekannten "Start-Problem" entgegen wirken.
Bei Preisen von ca. 100EUR für eine LiFePo-Batt. für unsere X´en nun durchaus eine Überlegung wert (-2,3KG, Startverhalten).

MlG

MAB

Anm.: Dass die Spannungs-Anzeige im Leerlauf oft höher als bei höheren Drehzahlen ist, liegt am Laderegeler der X`en.
G650X FAQ: viewtopic.php?f=4&t=5694 , Danke Doppio!

G650XCountry Mod. ´09
mab
 
Beiträge: 228
Registriert: 21.12.2013, 19:10

Re: Batterie LiFePo4

Beitragvon Icke » 17.04.2017, 18:41

PDF Link funktioniert leider (bei mir) nicht

Gesendet von meinem ONE A2003 mit Tapatalk
Icke komm aus München, hört man doch!
G650XChallenge ABS

Bild
Benutzeravatar
Icke
 
Beiträge: 467
Registriert: 12.02.2008, 17:19
Wohnort: München, Westend

Re: Batterie LiFePo4

Beitragvon mab » 17.04.2017, 19:43

Hi,
der PDF-Link:

https://www.hein-gericke.de/media/pdfs/ ... CAT_DE.pdf

geht bei mir.

U.U. will dein One dieses Datei nicht laden?

Im Forum gehen nur Dateien bis 2 MB. Ist leider größer.

MlG
MAB
G650X FAQ: viewtopic.php?f=4&t=5694 , Danke Doppio!

G650XCountry Mod. ´09
mab
 
Beiträge: 228
Registriert: 21.12.2013, 19:10

Re: Batterie LiFePo4

Beitragvon ryna » 17.04.2017, 22:06

Frage 26 der HG-FAQ nach der Garantie wird mit 1 Jahr angegeben. In der Duc hatte ich die Shido von Polo, da gab es 3 Jahre Garantie.
Glücklich geworden bin ich mit dem Akku dennoch nicht, 2 Stück sind nach relativ kurzer Zeit kaputt gegangen.
Bild
Benutzeravatar
ryna
 
Beiträge: 207
Registriert: 15.09.2014, 22:54

Re: Batterie LiFePo4

Werbung


Re: Batterie LiFePo4

Beitragvon Andreasmc » 24.11.2018, 08:37

Guten Morgen Leute,

hat sich mittlerweile an den LiPo Batterien etwas neues getan?
Gibt es neuere bzw. bessere Lithium Ionen Akkus für unsere G-Modelle?

Grüße Andreas
Wer mit Ungeheuern kämpft, muss zusehen, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.
Andreasmc
 
Beiträge: 1313
Registriert: 12.09.2014, 22:57

Re: Batterie LiFePo4

Beitragvon bossi » 24.11.2018, 13:32

Hallo Andreas,
ich fahre in meiner Xcountry seit Januar 2016 und 24000km eine LiFePo Batterie von Polo. Es gab keine Ausfälle und das Motorrad ist auch jedesmal angesprungen. Bei Außentemperaturen unter 5°C tut sie sich schwerer. Meine Motorräder stehen alle in der Garage, bei jemanden der unter der Laterne parkt würde ich eine konventionelle Batterie vorziehen.
Grüße
Christian
bossi
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.08.2014, 20:27

Re: Batterie LiFePo4

Beitragvon Andreasmc » 24.11.2018, 13:45

Hey Christian,
Danke für die Rückmeldung, hört sich gut an.
Grüße Andreas
Wer mit Ungeheuern kämpft, muss zusehen, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.
Andreasmc
 
Beiträge: 1313
Registriert: 12.09.2014, 22:57

Re: Batterie LiFePo4

Beitragvon inti » 24.11.2018, 15:27

Kurzer Zwischenstand mit meiner Shido. Hat nach zwei Jahren ihren Geist aufgegeben. Leider auch sehr plötzlich. Wenn man nur kurz gehalten hat und der Motor noch warm war, sprang das Möp an, wenn sie über Nacht stand, dann ging gar nichts mehr. Zwei Jahre für eine relativ teure Batterie - geht nicht.
Benutzeravatar
inti
 
Beiträge: 267
Registriert: 09.05.2016, 12:22
Wohnort: Stuhr

Re: Batterie LiFePo4

Beitragvon Andreasmc » 24.11.2018, 16:08

Hey inti,
dass hört sich nicht gut an. Da hält eine AMG Batterie doch länger und ist wesentlich günstiger.
Danke für deine Rückmeldung...

Grüße Andreas
Wer mit Ungeheuern kämpft, muss zusehen, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.
Andreasmc
 
Beiträge: 1313
Registriert: 12.09.2014, 22:57

Re: Batterie LiFePo4

Beitragvon MünchnerBua » 25.11.2018, 22:45

Hallo Inti, ich habe die Shido seit ca. 2 Momaten und über den Winter ausgebaut, allerdings nicht angeschlossen.
Ich hoffe bei mir hält sie länger.
Denr Gewichtsunterschied ori 3,2kg zu 0,9kg Shido find ich allerdings klasse.
MünchnerBua
 
Beiträge: 121
Registriert: 27.03.2015, 23:08

Re: Batterie LiFePo4

Beitragvon inti » 26.11.2018, 17:13

@MünchnerBua Ja, das war auch der Grund für meine Shido und ich hoffe natürlich auch, sie hält bei dir länger. Jedoch möchte ich an meinem Bike auch eine Batterie, die ohne laufenden Motor mal einen etwas größeren Akku laden kann, ohne das ich Angst habe, dass das Moped am nächsten Tag nicht mehr startet. Deswegen werkelt jetzt eine Odyssey Reinblei in meinem Möp. Die hat einfach mehr Kapazität - leider auch Gewicht.
Benutzeravatar
inti
 
Beiträge: 267
Registriert: 09.05.2016, 12:22
Wohnort: Stuhr

Re: Batterie LiFePo4

Beitragvon Andreasmc » 28.11.2018, 12:21

Danke für die Antworten,
dann bleibe ich noch vorerst bei meinen AGM Batterien.

Grüße Andreas
Wer mit Ungeheuern kämpft, muss zusehen, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.
Andreasmc
 
Beiträge: 1313
Registriert: 12.09.2014, 22:57

Re: Batterie LiFePo4

Beitragvon Andreasmc » 10.12.2018, 22:15

Kennt jemand diese Batterie von EXIDE bzw. hat jemand diese verbaut?
Von den Maßen her passt die in unseren Modellen.
Von der Leistung auch....

Grüße Andreas

https://www.ebay.de/itm/YTX14H-BS-Exide ... 0694.m4598
Wer mit Ungeheuern kämpft, muss zusehen, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.
Andreasmc
 
Beiträge: 1313
Registriert: 12.09.2014, 22:57

VorherigeNächste

Zurück zu G650X - Serie - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste